Unterschied zwischen aktivem und passivem Noise Cancelling

Geräuschunterdrückende Kopfhörer funktionieren auf Basis des so genannten Noise Cancelling Effekts. Die Geräusche aus der Umwelt werden auf unterschiedliche Arten unterdrückt, so erfüllt sich ein Aspekt bereits bei einigen stark gepolsterten Kopfhörern: der Effekt der passiven Geräuschunterdrückung. Worin unterscheiden sich aktive und passive Noise Cancelling Kopfhörer? Welche Methode wird bevorzugt? Gibt es Qualitätsunterschiede?

Was kann Noise Cancelling

Noise Cancelling bedeutet übersetzt so viel wie „Geräusch Abbruch“. Das Ziel ist, auch die feinsten klanglichen Nuancen der Audiodateien ohne Ablenkung von aussen wiederzugeben. Wer versucht zur Hauptverkehrszeit ein Buch zu lesen oder einfach abzuschalten, wird die laute Umgebung nicht mit noch lauterer Musik übertönen wollen. Noise Cancelling bietet die Lösung durch aktive und passiv Maßnahmen. Doch was steckt dahinter?

Aktives vs. Passives Noise Cancelling

Beim passiven Noise Cancelling wir das Prinzip der Schalldämpfung genutzt. Akustische Wellen, also auch Außengeräusche, werden beim Übergang von einem Material in ein anderes abgeschwächt. Große Ohrpolster oder entsprechend konzipierte In-Ear Kopfhörer sorgen somit für ein Abschirmen der Außenklänge durch Isolation rund um den Kopfhörer. Dabei erfolgt meist nur ein Abschwächen der Geräusche. Absolute Stille kann mit der Methode nicht erreicht werden.

Das aktive Noise Cancelling funktioniert mit technischer Unterstützung. Viele Kopfhörermodelle benötigen für die Funktion einen Akku als Stromquelle. Die Außengeräusche werden mit der Hilfe eines integrierten Mikrofons aufgenommen. Die Frequenz der Außengeräusche wird erkannt und gestoppt: Akustische Wellen können nicht nur durch Abschirmen sondern auch durch Überlappung abgebrochen werden. Die erzeugte Frequenz beeinträchtigt die klangliche Wiedergabe der Titel nicht, da sich Außengeräusche und das erzeugte Gegengeräusch aufheben.

Fazit: Bevorzugte Methode?

Die aktive Geräuschunterdrückung sorgt durch den physischen Effekt der Überlappung, zielgerichtet für Stille. Passive Geräuschunterdrückung ist zwar verbreitet, stellt allerdings die schlechtere Lösung dar, da die Geräusche nur gefiltert und abgeschwächt, allerdings nicht restlos aufgehalten werden.

Besonders hochwertige Kopfhörer setzen auf die aktive Geräuschunterdrückung, da diese ein sicheres Ergebnis liefert und sich nicht auf das Tragegefühl der Kopfhörer auswirkt, wie es bei der passiven Geräuschunterdrückung der Fall sein kann. Außerdem gibt es Kopfhörer mit gutem aktiven Noise Cancelling, die auch passive Noise Cancelling Bestandteile verbaut haben.